Yoga Jungle

 
 

Verirrt im Yoga Dschungel?

Auf dieser Seite möchten wir mit dir teilen, welche Arten und Stile wir unterrichten, was wir darunter verstehen und was sie für uns bedeuten.


HATHA YOGA

Asanas, Pranayama, Meditation

Hatha Yoga ist das Üben von Asanas (Körperübungen), Pranayamas (Atemtechniken) und Dhyana (Meditation). Wer Yoga macht - egal, welchem Stil er folgt - übt meist Hatha Yoga. Die verschiedenen Stile, die es im Hatha Yoga gibt, sind Iyengar-Yoga, Shivananda Yoga, Ashtanga Yoga, Vinyasa Yoga, Kala Yoga, Yin Yoga und Faszien Yoga. Davon zu unterscheiden sind die Arten des Yoga. Die verschiedenen Arten des Yoga, wie  Hatha Yoga, Jnana Yoga, Karma Yoga und Bakthi Yoga vereinen sich im Raja Yoga.


YIN YOGA -

The „Slow Sex“ of Yoga

Yin Yoga ist eine ergänzende Yoga Praxis, durch die wir unsere Yin Aspekte auf physischer, energetischer und emotionaler Ebene erfahren, erforschen und wieder in unser Leben integrieren können.

Durch das längere Verweilen in den Yin Yoga Positionen harmonisieren sich gestaute Energien. Unsere Lebensenergie Qi kommt wieder ins Fließen und Körper, Geist und Emotionen finden zu ihrer natürlichen Balance zurück. Yin Yoga mobilisiert die Gelenke, stärkt unser Skelettsystem und dehnt unser fasziales Netzwerk.  So werden wir auch im Körper und im Geist beweglicher. Sind wir in der Lage, uns den Positionen und uns selbst hinzugeben, lehrt uns die Yin Yoga Praxis eine innere Gelassenheit und ermöglicht uns ein aufmerksames Hineinhorchen in unseren Körper und in unsere Gefühlswelt. Eine regelmäßige Yin Yoga Praxis schafft nachhaltig tiefe, innere Ruhe und Achtsamkeit.

Yin Yoga ist der sehr intime Moment mit meiner Seele und mit mir selbst!

Weiterführende Informationen findest du unter Yin Yoga.

Wenn du dich für Yin Yoga interessierst, dann fndest du den nächsten Termin unter Workshops.




RAJA YOGA -

More Than Just Asanas

Raja Yoga ist der königliche Weg des Yoga.

Und was bedeutet Raja Yoga für mich?

Gehe ich den königlichen Weg? Und wie gehe ich ihn?

Übe ich Asanas, Pranayamas und Dhyana wirklich in der Tiefe?

Lebe ich wahrhaftig und integer?

Wie beschreite ich meinen persönlichen „Achtfachen Pfad“?

Strebe ich nach mehr Leben, Erfüllung und Begeisterung?

Handle ich nach meinen Werten?

Bin ich achtsam und respektvoll?

Übe ich Dankbarkeit?


Gebe ich mein Bestes?

Lebe ich wirklich?

Vergebe ich?


Bin ich sinnerfüllt in meinem Tun?

Öffne ich wirklich meinen Geist?

Was passiert in mir?

Lebe ich Yoga?



FASZIEN YOGA -

Just Feel It

Yoga gehört zu den Übungsysthemen, die das fasziale Netzwerk von je her besonders gut aktivieren. Faszien Yoga geht noch einen Schritt weiter - es bringt einen dynamischen und einen spielerischen Aspekt in die Praxis der Asanas. Das Training der Faszien bedeutet auch Schwingen, Springen und Federn, was unser Bindegewebe strafft. Der kreative, spielerische, intuitive Umgang mit den Yogaübungen schärft die eigene Körperwahrnehmung. Koordinationsübungen, fasziales Beckenbodentraining und sensorisches Verfeinern verbessern das eigene Körpergefühl. Ziel ist nicht nur, dass wir uns besser fühlen, sondern auch dass wir unseren Körper besser kennen und seine Grenzen respektieren lernen. Für mich ist Faszien Yoga eine spannende Abwechslung zu meiner klassischen Yogapraxis geworden. Faszien Yoga und auch Yin Yoga lehren mich einen respektvolleren Umgang mit mir und meinem Körper.

Faszien Yoga ist sehr komplex und erfordert ein ganz bewusstes und indviduelles Hineinspüren in den Körper und seine Bewegungen. Ein befriedigendes Ergebniss erreiche ich hier nur im Einzelunterricht oder in Kleingruppen. Falls du Interesse hast, können wir gerne ein auf dich individuel  abgestimmtes Faszien Yoga Program zusammenstellen. Schreibe mir einfach eine Mail unter susi@mo-yo.de







MOYO

Yoga & Motion

Pullacher Au 15 a

83059 Kolbermoor


Info und Anmeldung

moyo@mo-yo.de

0171-4832101 (Lars)

0179-7095047 (Susi)